Letzten Sonntag habe ich noch erfolgreich alle Szenenzusammenfassungen von Othello fertig gemacht. Dafür habe ich 100% bekommen, was zu 20% in unseren Englisch Christmas Test zählen wird.

Die Woche

Montag war wieder ein relativ entspannter Tag und es ist nicht so viel passiert. In Englisch haben wir, wie Freitag davor schon, einen Weihnachtsfilm geschaut und in Business hatten wir mal wieder Vetretung. Außerdem hatte ich am Abend noch Klavierunterricht, was mir wie immer wieder sehr viel Spaß gemacht hat.

Am Dienstag hatten wir in einigen Fächern noch Zeit zum Lernen weil die Lehrer irgendwie alle keine Lust mehr hatten. Und dann stand auch schon die erste Klausur an: Biologie. Die war sehr schön für mich bzw. uns gemacht, weil letztendlich irgendwie nur Fragen zu einem Thema, nämlich den Enzymen, dran kamen.

Am Mittwoch hatten die Iren dann die Irisch Arbeit und danach mussten noch alle Emglisch schreiben. Während der irisch Klausur wurden plötzlich alle Auslandsschüler in die Aula / Kantine gerufen. Dort wurde für uns eine kleine Weihnachtsfeier veranstaltet und wir haben für Weihnachten auch ein kleines Paket bekommen. Der Schulleiter hat uns erklärt, dass sie das sonst nicht machen, aber dieses Jahr wegen Covid um gegen eventuelles Heimweh weil man zu Weihnachten nicht nach Hause kann etwas entgegen zu wirken.

Am Donnerstag ging es dann weiter mit den Klausuren. Als erstes stand Französisch an, danach Home Economics und zum Schluss noch Mathe. Mathe lief leider nicht so gut wie erwartet für mich, ich habe mich ziemlich viel verrechnet und am Ende die richtige Lösung nicht gefunden. Aber mal sehen was das Ergebnis am Ende sagt.

Und Freitag war dann endlich der letzte Tag mit Klausuren. Wir haben noch in Musik, LCVP (dazu kommt nach Neujahr auch ein Beitrag) und Business eine Arbeit schreiben müssen. Zudem war großer Mayo-Support-Day in der Schule, weil am Samstag das große Finale vom irischen Football gegen Dublin war. Außerdem war Freitag auch unser letzter Schultag. Eigentlich geht die Schule hier noch bis Dienstag, aber unsere Schule macht einfach schon früher Schluss.

Gestern war dann, wie bereits angedeutet, das große All-Ireland Finale von Mayo gegen Dublin. Wir haben das Spiel mit der Familie von Aimees bester Freundin geschaut. Dazu gab es ganz viele Snacks und Partyfood wie Chickenwings und Pizza. So ein besonderer Nachmittag war auch mal sehr nett. Alle sind hier sehr enthusiastisch wenn es um Football geht, dementsprechend war die generelle Lautstärke während dem Match auch vergleichsweise sehr hoch. Das liegt wahrscheinlich daran, dass Mayo seit 1951 nicht mehr beim Finale gewinnen konnte und Dublin außerdem schon die letzten 5 Jahre immer gewonnen hat. Nun hat Dublin wieder mit 2-14 zu 0-15 gewonnen.

Das Punktesystem im irischen Football

Im irischen Football oder auch „Gaelic Football“ gibt es zwei verschiedene Arten Punkte zu erzielen. Zum einen ein Tor ins Netz und zum anderen ein Treffer über die Latte zwischen zwei Pfosten. Dieser Bereich ist deutlich größer und dementsprechend einfacher zu treffen, weil dort auch niemand davor stehen kann. Die Treffer ins Netz werden in der ersten Zahl aufgeschrieben und sind drei Punkte wert. Die Treffer über der Latte werden in der zweiten Zahl aufgeschrieben und sind jeweils ein Punkt wert. Insgesamt hat Dublin also mit 20 zu 15 Punkten gewonnen.

Die Situation mit Corona

Vor einer Woche hatten wir knapp über 400 Fälle. Am Montag ging es wieder auf nur knapp über 200 Fälle runter. Seitdem sind die zahlen allerdings stetig gestiegen und wir hatten gestern 527 Fälle. Das ist sogar noch wieder etwas weniger als am Freitag. Dementsprechend wird jetzt langsam auch klar, dass es nach Weihnachten (ab dem 28.) wieder Einschränkungen geben wird. Wie diese genau aussehen werden ist noch nicht klar. Einige sagen, dass nur Restaurants und Pubs etc. geschlossen werden. Andere sagen aber auch, dass wieder alle nicht notwendigen Geschäfte wie bereits im Lockdown im November geschlossen werden. Alle scheinen sich jedoch einig, dass diese Restriktionen dann für 6 Wochen gelten werden, genauso wie in Nordirland.

Schlusswort

Ich habe noch bis um 2 Uhr in die Nacht mit Freunden aus dem Quarantäne-Camp telefoniert, dementsprechend bin ich nun noch etwas müde. Aber das macht ja nichts, weil ich nix mehr für die Schule machen muss. Heute scheint ein echt schöner Tag zu werden, ich werde das auf jeden Fall nutzen um spazieren zu gehen. Das ist eine Sache die ich hier gelernt habe: jegliches gute Wetter genießen, weil man nie wissen kann wenn das nächste Mal die Sonne scheint.

Ich hoffe, dass es auch allen gut geht und ihr alle gesund seid. Außerdem wünsche ich schonmal schöne Weihnachten und hoffe, dass ihr immerhin ein bisschen mit der Familie feiern könnt!
Liebe Grüße aus Irland

Ein Kommentar

  1. Lieber Linus,

    nun bist Du das erste Mal nicht in HH bei Deiner Familie zu Weihnachten. Ich hoffe, Dir wird es in Deiner netten Familie in Irland auch gut gehen. Wahrscheinlich wirst Du auch Heimweh haben.
    Ich habe mit Anke über Weihnachtsgeschenke für Dich gesprochen und wir haben uns darauf geeinigt, dass ich es nachhole, wenn Du wieder zurück in HH bist. Anke erzählte, Du wolltest dann in Deinem Zimmer einiges verändern.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein schönes und besinnliches Weihnachtfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Hoffentlich wird dann vieles wieder besser.

    Liebe Grüße,
    Opa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.