Die letzte Woche ist etwas mehr als bisher passiert, wir waren zwar nicht unterwegs oder, dafür ist aber das Winterwetter an zwei Tagen zu uns gekommen. Zudem hatten wir generell eine sehr kalte und ungemütliche Woche, dafür aber einige schöne Sonnenauf- und Untergänge.

Die Woche

Am Dienstag hatten wir einen sehr schönen Sonnenuntergang, den ich noch so gerade aus meinem Fenster sehen konnte. An dem Nachmittag war ich nicht draußen, weil ich einer Freundin per Videoanruf bei Mathe geholfen habe.

Und am Donnerstag hatten wir einen besonders roten Sonnenaufgang. Am Nachmittag hat es dann angefangen zu schneien. Hier waren die ganze Nacht durch Blizzard-ähnliche Bedingungen – auf dem Foto konnte ich das leider nicht so eindrucksvoll festhalten wie es wirklich war.

Am Freitag hat es dann nicht mehr geschneit, aber der Schnee lag noch. Weil die Iren, vor allem hier im Westen, nicht auf Schnee eingestellt sind, gab es wohl ziemlich viel Chaos auf den Straßen. Mein Gastvater hat irgendwann die Nachricht vom Chef bekommen, dass Sie umdrehen dürfen. Davor hatte er mit seinem Kollegen schon bestimmt 1,5 Stunden für eine Strecke gebraucht die sonst nur 30 Minuten dauert. Allerdings steckten sie dann noch für eine weitere Stunde fest, weil vor ihnen große LKW nicht den Hügel hoch fahren konnten.

In meiner Irisch-Stunde wollte ich mit den Jungs raus gehen um einen Schneemann zu bauen. Die gleiche Idee hatte mein Gastvater auch, der war zu dem Zeitpunkt dann schon zurück. Wir haben dann zusammen versucht Emmet aus dem Lego Filmen nachzubauen. Dafür haben wir erstmal einen Schneehaufen gemacht, und diesen danach geformt.

Am Nachmittag war schon wieder der Großteil des Schnees geschmolzen. Außerdem war es sehr stürmig, ich war trotzdem spazieren und hatte teilweise Probleme gegen den Wind anzukommen. Aber die Landschaft sah schön aus, mit den kleinen Schneeflecken zwischendurch. Auf jeden Fall war das mal etwas anderes als sonst!

Samstag Nachmittag ist zu dem Sturm dann leider auch noch Regen dazu gekommen. Ich war zum Glück direkt vor dem Regen noch Spazieren und habe nur auf den letzten Metern noch die ersten Tropfen abbekommen.

Die Situation mit Corona

Die Fallzahlen bewegen sich im Moment immernoch um die 1.000 Fälle pro Tag, die Tendenz ist zum Glück weiterhin langsam sinkend. Dennoch geht das hier leider alles sehr langsam und es gibt noch keine Ausblicke auf Lockerungen des Lockdowns. Wobei die Schulen ja zum Glück immer etwas anders behandelt werden.

Die „Special-Needs“ Schulen sind ja bereits seit Donnerstag wieder zu 50% (Klassengrößen) geöffnet. Nach dem Mid-Term-Break soll es mit den Special-Needs Schülern an Grundschulen weiter gehen. Es sind bereits Gerüchte entstanden, dass die Leaving Certificate Schüler eventuell eine Woche später (also am 1.3.) wieder zur Schule können. Das sind aber nur Gerüchte und keine offiziellen Informationen.

Gestern habe ich gerade gelesen, dass die Gewerkschaft der Lehrer gegen Schulöffnungen ist und die Lehrer dann zum Streik aufrufen würde, wenn diese für weitere Klassen wieder in die Schule sollen. Es bleibt also spannend wie sich das hier alles entwickelt.

Schlusswort

Ich bin froh, dass wir nun endlich eine Woche Ferien haben. Diese Abwechslung brauche ich echt mal, nach den 5 Wochen irisches Home Schooling.

Leider ist das Wetter heute nicht besser, es regnet schon den ganzen morgen und ist einfach nur grau. Ab heute Mittag soll es sogar Windgeschwindigkeiten von über 120km/h geben. Wir bleiben heute also lieber alle zu Hause.

Ich hoffe, dass es euch allen gut geht und dass ihr Gesund seid & bleibt!
Liebe Grüße aus Irland

4 Kommentare

  1. Hi Linus,
    das sind ja tolle Bilder, die Du in den letzten Tagen gemacht hast. Ganz besonders gelungen ist natürlich Emmet 😀
    Viel Spaß in der Ferienwoche 🙋

    • Jaa, Emmet ist schon klasse geworden.
      Das fand unsere stellvertrende Schulleiterin auch. Es gab nämlich einen Schneefiguren-Wettbewerb, und heute kam dann plötzlich ein Paket mit Süßigkeiten an 😀

  2. Lieber Linus,
    ich finde auch, dass Du wunderschöne Bilder gemacht hast! Wie es sich so liest, scheint es Dir ja wieder besser zu gehen, das würde mich sehr freuen. Ich komme z.Zt. kaum aus meiner Wohnung heraus, nur zum Einkaufen, spazieren zu gehen und Besuch bei Andrea.
    Ich hätte noch eine kleine Bitte an Dich: Vielleicht weist Du ja , dass ich europäische Münzen sammle. Mir fehlen aus Irland noch ein paar, würdest Du mir diese mitbringen, wenn Du wieder zurück nach Hamburg kommst? Es handelt sich um folgende: 10 Cent 1x, 5 Cent 1x, 2 Cent 3x und 1 Cent 2x.
    Liebe Grüße, bleib weiterhin gesund
    Opa

    • Lieber Opa,
      im Moment geht es mir wieder besser. Aber ich komme leider auch nur zum Spazieren gehen raus, und ganz selten gehe ich mal mit zum Einkaufen.
      Das mit den Münzen werde ich versuchen – allerdings zahle ich fast ausschließlich mit Karte hier, das mögen alle wegen Corona lieber. Ich habe aber bereits 1x 50 Cent und 1x 1 Cent in meinem Portemonnaie gefunden.

      Liebe Grüße und bleib Gesund
      Dein Linus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.