Auch diese Woche ging wieder sehr schnell vorüber. Am Montag gab es die Ankündigung eines Lockdowns. Dazu aber berichte ich mehr im Teil zur aktuellen Corona-Situation.

Letztes Wochenende

Der letzte Sonntag war wie der Samstag auch ein sehr schöner und entspannter Tag. Über den Samstag habe ich bereits in meinem letzten Wochenbericht berichtet. Wir waren einige Zeit draußen und die Jungs haben im Sand gespielt. Danach haben wir gemeinsam das Auto gewaschen. Ansonsten ist nicht mehr viel passiert, ich habe noch Hausaufgaben gemacht und für die Schule gelernt.

Die Woche

Der Montag war ein relativ langweiliger Tag mit viel Vertretung. Nachdem ich am Sonntag extra noch für den nächsten Zitate-Test in Englisch gelernt habe, hatten wir dann doch Vertretung. Am Abend wurde es dann aber spannend, weil die neuen Maßnahmen gegen Corona bekannt gegeben wurden. Ausführlich werde ich die neuen Regelungen und Auswirkungen im Teil zur aktuellen Corona-Situation beschreiben, aber kurz vorweg: es gibt einen Lockdown für sechs Wochen!

Der Dienstag war leider auch wieder langweilig, weil wir viel Vertretung hatten. In der zweiten Stunde gab es eine Vollversammlung mit der fünften und sechsten Stufe. Der Schulleiter hat dabei im Prinzip nur erzählt, dass es erstmal so weiter geht wie bisher. Trotz Lockdown der ansonsten für fast alles gilt, weil die Regierung die Schulen unbedingt offen halten möchte. Er hat uns lediglich gebeten am Freitag dann alle unsere Bücher mitzunehmen. Es könnte nämlich passieren, dass die Schulen nach der einen Woche Ferien geschlossen bleiben.

Der Mittwoch war ein relativ normaler Tag in der Schule und es ist nichts besonderes passiert. Nach der Schule sind wir noch in Belmullet geblieben, weil es der letzte Tag vor dem Lockdown war. Dort habe ich mir eine Portion Knoblauch-Käse-Pommes gekauft, die sehr lecker waren. Wir haben eine Weile im Park gesessen und uns mit irischen Jungs aus unserer Klasse unterhalten. Kurz bevor meine Gastmutter dann kam um uns abzuholen, haben wir noch einen Kakao getrunken um uns wieder etwas aufzuwärmen.

Auch der Donnerstag war wieder mehr Zeit absitzen als wirklich Unterricht und man hat gemerkt, dass sich alle auf den Mid-Term-Break freuen. In Business hatten wir eine Freistunde obwohl die Lehrerin da war, weil sie noch irgendwas wichtiges fertigstellen musste. Das interessanteste war neben dem Musikunterricht auch noch der Test in Englisch.

Und der Freitag war dann endlich der letzte Schultag vor dem Mid-Term-Break. Meine beiden kleinen Gastbrüder sind verkleidet zur Schule gegangen, weil Sie dort schonmal eine kleine Halloween Feier hatten. Bei uns hat der Unterricht am Vormittag relativ normal stattgefunden. Nach dem Mittagessen mussten wir dann tatsächlich noch einen Test in Home Economics schreiben. Danach haben wir aber in Englisch einen Film geschaut und Süßigkeiten bekommen. In Sport hat man auch gemerkt, dass niemand mehr Bock hatte. Und in der allerletzten Stunde, Business, haben wir dann ein Kahoot-Quiz mit allgemeinen Fragen gemacht und auch Süßigkeiten bekommen.

Zum Wochenende hat dann leider auch das schlechte Wetter Einzug gehalten. Am Samstag hat es fast durchgängig geregnet und auch mal gehagelt, sodass ich gar nicht raus gekommen bin. Dafür haben wir aber Brownies nach Mamas Rezept gebacken. Die sind sehr gut angekommen, nur Oran wollte nicht probieren, obwohl er Schokokuchen eigentlich sehr gerne mag. Danach habe ich noch mit meinen kleinen Gastbrüdern Verstecken im Haus gespielt und dann war der Tag auch schon wieder um.

Die Situation mit Corona

Am Montag diese Woche wurden die neuen Maßnahmen gegen Corona vorgestellt: ein sechswöchiger Lockdown! Aber die gute Nachricht zuerst, die Schulen sollen (vorerst) weiterhin geöffnet bleiben. Dadurch haben nur noch essentielle Geschäfte wie Supermärkte auf und Restaurants dürfen nur noch TakeAways anbieten. Außerdem darf man sich nur in einem 5km Radius um das Grundstück aufhalten. Davon ausgenommen sind natürlich Sachen wie der Weg zur Schule und zurück. Diese Änderungen sind seit der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag aktiv, weswegen wir am Mittwoch noch gut in Belmullet sein konnten. Generell ändert sich dadurch aber nicht so viel für uns, weil wir ohnehin nicht wirklich unterwegs waren. Wir dürfen auch weiterhin die Oma besuchen, weil sie als allein lebende Person mit einem anderen Haushalt Kontakt haben darf.

Ich hoffe, dass die Schulen weiterhin geöffnet bleiben. Es wird aber dennoch alles für eine Schließung der Schulen vorbereitet. In der Woche haben wir unter anderem nochmal wiederholt wie man Aufgaben bei Google Classroom abgibt. Außerdem sollten wir am Freitag alle unsere Bücher aus der Schule mitnehmen, falls die Schulen nach dem Lockdown geschlossen bleiben. Also mal schauen wie sich die Situatin entwickelt. Generell schaut es aber gerade ganz gut aus, gestern wurden „nur noch“ 859 Fälle gemeldet. Letztes Wochenende waren das ja noch über 400 mehr.

Schlusswort

Ich finde, dass auch diese Woche wieder sehr schnell vorüber ging. In der Schule ist leider nicht so viel interessantes passiert. Aber ich würde sagen, dass wir einfach das Beste aus der Situation machen müssen. Ich hoffe, dass ich heute am Sonntag dann auch noch ein bisschen raus komme. Das Wetter sieht aber leider nicht wirklich besser aus. Ich muss also schauen, dass ich möglichst eine Regenpause abwarte.

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag und hoffe natürlich weiterhin, dass ihr alle Gesund und munter bleibt!
Liebe Grüße aus Irland

Bisher wurden noch keine Kommentare verfasst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.