In diesem Beitrag soll es um das Unterrichtsfach „Link Modules“ in Irland gehen. Dieses ist unter dem Namen „Preparation for the World of Work“ auf meinem Stundenplan zu finden. Das andere Fach unter diesem Namen ist „Career Guidance“, dieses haben wir ein Mal die Woche und LCVP zwei Mal. Der Beitrag zu Career Guidance kommt, wenn alles klappt, nächste Woche Mittwoch online.

Unterrichstthemen

In LCVP geht es grob gesagt darum, dass wir auf die Arbeitswelt und das Leben nach der Schule vorbereitet werden.

Einen Job finden

Als erstes haben wir uns ein bisschen damit beschäftigt wie man einen Job finden kann bzw. wo diese beworben werden können. Dafür sind Beispiele Zeitungen, Radio, Online-Plattformen, Messen oder auch Info-Bretter im lokalen Supermarkt. Dafür haben wir auch eine „Career Investigation“ gemacht, also die Recherche und Bewertung einer bestimmten Kariere. Dazu gehörten bei uns erstmal nur die Themen wie & wo man überhaupt diesen Job erlernen kann (Universität, benötigte Noten bzw. Punkte im Leaving Certificate, Dauer des Kurses), worum es generell in dem Job geht, inwiefern die gewählten Fächer dazu passen und ob der Job einem nach der Recherche anspricht.

Lebenslauf und Anschreiben

Darauf folgte dann der Lebenslauf und das Anschreiben. Die Themenreihenfolge entspricht also bisher auch einem richtigen Bewerbungsprozess. Bevor wir dann den Lebenslauf und das Anschreiben geschrieben haben, haben wir auch noch Basics wie den Unterschied zwischen Skills und Qualities gelernt. Skills sind Sachen die man lernen kann, wie Computer-Skills und Qualities sind Eigenschaften die man von Geburt an hat. Darauf hin haben wir dann eine Vorlage für einen Lebenslauf bekommen und sollten diese auf uns anpassen.

Bewerbungsgespräch

Als nächstes ging es dann um das Bewerbungsgespräch. Dabei haben wir zuerst besprochen was so typische Themen sind die angesprochen werden. Das wären zum einen Fragen wie z.B. „Warum sind Sie genau die richtige Person für diesen Job?“ oder allgemeine Fragen zum Unternehmen und der Geschichte. Danach wurde uns auch noch erzählt wie man sich am besten auf ein Bewerbungsgespräch vorbereitet. Also zum Beispiel gepflegt aussehen, ein Hemd oder eventuell auch einen Anzug tragen, pünktlich sein und sich auf typische Fragen vorbereiten.

Weitere Themen

Weitere Themen sind auch noch generelles zu Unternehmen. Zum Beispiel was für Arten es gibt, wie man ein Unternehmen leitet oder was für Eigenschaften man als Unternehmer haben sollte. Das scheint sich erstmal ein wenig mit Business Studies zu überschneiden, aber mal sehen wie das dann letztendlich wird.

Besonderheiten

Portfolio

Über die zwei Jahre des Senior Cycles hinweg arbeitet man an einem Portfolio welches die erstellten Sachen wie den Lebenslauf, das Anschreiben oder auch die Career Investigation beinhaltet. Dieses wird dann am Ende bewertet und zählt zum Teil in die engültige Note mit rein.

Meine Meinung

Ich finde das Fach generell sehr sinnvoll, weil das die Themen wie Bewerbung deutlich umfangreicher behandelt als ich es aus Deutschland kenne. Allerdings meinte unser Lehrer schon in der ersten Stunde zu uns Auslandsschülern, dass das Fach letztendlich sinnlos für uns ist, weil unser Portfolio nie bewertet werden wird. Trotzdem kann ich ein paar Sachen lernen und mitnehmen, aber das Jahr soll für uns ja auch nicht nnur akademisch sein, sondern die generelle Erfahrung zählt mehr.

Bisher wurden noch keine Kommentare verfasst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.